| Passwort vergessen?
FICO Grundlagen
Karriere
Artikel
Auswertungen
Strategie
Demos
Seminarkalender
Forum
Add-On
Zertifizierung
Buecher
FICO - Fun
tell a friend


Werbung
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden



SAP
Klassische FI-AA und NewGL - IFRS Only Anlagen - HGB Lederbuchung auf Bestandskonto
  •  
Bewertung abgeben
 1
09.03.19 10:13
dvdglch 
Klassische FI-AA und NewGL - IFRS Only Anlagen - HGB Lederbuchung auf Bestandskonto

Hallo zusammen,

Gegenwärtig schlagen wir uns mit folgendem Problem rum:

Es wird die klassische Anlagenbuchhaltung und die neue Finanzbuchhaltung (NewGL) genutzt. Aufgrund eines neuen Rechnungslegungsstandards muss man nur im IFRS Bereich Anlagen einbuchen.

Die Buchung wird aus der Komponente RE-FX angestoßen, welche voll mit FI-AA integriert arbeitet. In FI-AA ist IFRS der führende Bewertungsbereich. Die IFRS only Anlagenklassen sind so ausgesteuert, dass nur der IFRS Bewertungsbreich und ein Spiegel gebucht wird, d.h. Die anderen Bewertungsbereiche sind deaktiviert. Das Einbuchen der Anlage in FI-AA funktioniert auch einwandfrei, d.h. Die Anlage wird nur im IFRS Bewertungsbereich und dem Spiegel mit Werten gebucht. Im Hauptbuch werden jedoch auch die AHK Bestandskonten der nicht IFRS Ledger, z.B. HGB bebucht. Das führt zu einem Schiefstand zwischen Haupt- und Nebenbuch.

Der Haken ist dabei folgender:
Das NewGL möchte ledgerspezifisch buchen, da nur der IFRS Ledger bebucht werden soll. Die klassische Anlagenbuchhaltung kann aber nicht ledgerspezifisch buchen, d.h. Selbst wenn man in den Anlagenbeleg eine Ledgergruppe substituiert, ignoriert SAP das Ganze und bucht trotzdem im Hauptbuch auf die AHK Bestandskonten.

Habt ihr eine Idee wie man den Sachverhalt lösen kann?

Liebe Grüße

15.03.19 12:00
beroe 
Re: Klassische FI-AA und NewGL - IFRS Only Anlagen - HGB Lederbuchung auf Bestandskonto

Hallo dvdglch ,

ich kann eure Konstellation bei uns natürlich nicht nachvollziehen. Aber üblicherweise bucht die Anlagenbuchhaltung auf Bewertungsbereiche. Die Bewertungsbereiche sind den unterschiedlichen Rechnungslegungsvorschriften zugeordnet und diese wiederum den einzelnen Ledgern. Das sollte auch mit eurer Konstellation funktionieren.
Ich würde also vorschlagen, du überprüfst diese Zuordnungen noch einmal.

Plan B: In der klassischen Anlagenbuchhaltung erfolgen die bereichsspezifischen Buchungen normalerweise über eingeschränkte Bewegungsarten. Bei euch scheint ihr dass über deaktivierte Bereiche für diese Anlagenklassen gelöst zu haben. Möglicherweise müssen die BWAs dennoch eingeschränkt werden. Das halte ich aber eigentlich für unwahrscheinlich, ist nur mal so ins Blaue gedacht.
Gibt es denn eine Kontenfindung für die nicht zu buchenden Bereiche der betroffenen Anlagenklassen?

Viele Grüße
beroe

15.03.19 12:07
dvdglch 
Re: Klassische FI-AA und NewGL - IFRS Only Anlagen - HGB Lederbuchung auf Bestandskonto

beroe:
Hallo dvdglch ,

ich kann eure Konstellation bei uns natürlich nicht nachvollziehen. Aber üblicherweise bucht die Anlagenbuchhaltung auf Bewertungsbereiche. Die Bewertungsbereiche sind den unterschiedlichen Rechnungslegungsvorschriften zugeordnet und diese wiederum den einzelnen Ledgern. Das sollte auch mit eurer Konstellation funktionieren.
Ich würde also vorschlagen, du überprüfst diese Zuordnungen noch einmal.

Plan B: In der klassischen Anlagenbuchhaltung erfolgen die bereichsspezifischen Buchungen normalerweise über eingeschränkte Bewegungsarten. Bei euch scheint ihr dass über deaktivierte Bereiche für diese Anlagenklassen gelöst zu haben. Möglicherweise müssen die BWAs dennoch eingeschränkt werden. Das halte ich aber eigentlich für unwahrscheinlich, ist nur mal so ins Blaue gedacht.
Gibt es denn eine Kontenfindung für die nicht zu buchenden Bereiche der betroffenen Anlagenklassen?

Viele Grüße
beroe


Hallo beroe, danke für das Feedback.

Wir wollen ja explizit nicht in die HGB-Bewertungsbereiche bzw. Ledger buchen. Dem IFRS-Bewertungsbereich war auch der richtige IFRS-Ledger zugeordnet, so wie wir es für die Buchungen ins FI eingestellt hatten. Der Haken ist, die klassische Anlagenbuchhaltung kann nicht lederspezifisch buchen, d.h. obwohl nur bestimmte Bewertungsbereiche gewollt sind, wird in alle gebucht. Die Anlagenbuchungen werden nicht durch FI-AA sondern durch RE-FX ausgelöst.

Mittlerweile hat uns die SAP einen Report zur Verfügung gestellt, der alle Bewertungsbereiche korrigiert. Hierfür mussten wir natürlich alle Bewertungsbereiche in FI-AA einschalten, obwohl wir nur IFRS wollten.

Liebe Grüße

 1
bereichsspezifischen   Möglicherweise   unterschiedlichen   üblicherweise   eingeschränkte   lederspezifisch   IFRS-Bewertungsbereich   Bewertungsbereiche   Bewertungsbereich   Rechnungslegungsvorschriften   ledgerspezifisch   Anlagenbuchhaltung   Rechnungslegungsstandards   HGB-Bewertungsbereiche   Konstellation   unwahrscheinlich   Finanzbuchhaltung   Bewertungsbreich   Anlagenklassen   Anlagenbuchungen

SAP