| Passwort vergessen?
FICO Grundlagen
Karriere
Artikel
Auswertungen
Strategie
Demos
Seminarkalender
Forum
Add-On
Zertifizierung
Buecher
FICO - Fun
tell a friend


Werbung
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden



SAP
RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf
  •  
Bewertung abgeben
 1
04.01.16 13:08
joerg_siebert 

Moderator

RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf

Ab EHP7 gibt es das neue Programm RFF110S_REVERSE mit dem ein Zahlungslaufs (F110) storniert werden kann.
Alternativ bietet sich der Hinweis 2125220 an.



Verwendung
Verwenden Sie das Programm RFF110S_REVERSE nur in Ausnahmesituationen, wenn Sie alle Zahlungsbelege eines Zahlungslaufs (F110) stornieren müssen. Dies kann beispielsweise notwendig sein, wenn Sie beim Zahlungslauf ein falsches Buchungsdatum eingegeben haben.
Bei großen Zahlungsläufen können Sie das Programm im Hintergrund einplanen.

Integration
Das Programm RFF110S_REVERSE ersetzt nicht die Zahlungsvorschlagsbearbeitung.

Voraussetzungen
Mit diesem Programm können Sie die Zahlungsbelege nur dann stornieren, wenn Sie noch keine Folgeprozesse gestartet haben. Das Programm verbietet den Storno unter anderem in folgenden Fällen:


    Sie haben bereits Zahlungsträger erstellt.
    Das System hat bereits Einträge im Zahlungsregister oder in der Scheckverwaltung erzeugt.
    Die Zahlungen sind bereits im Genehmigungsprozess des SAP Bank Communication Managements (BCM).


Sollten Sie die Folgeprozesse bereits beim Zahlungslauf gestartet haben, so müssen Sie diese mit den zugehörigen Programmen zuerst rückgängig machen:

Prüfen Sie, dass die Bank die Zahlungsträger noch nicht erhalten hat. Löschen Sie dann die Zahlungsträger in Transaktion FDTA. Setzen Sie anschließend die Zahlungsträgerdaten mit Programm RFPAYM_RESET und bei zahllaufübergreifenden Zahlungsträgern zusätzlich mit Programm RFPAYM_MERGE_RESET zurück.
Prüfen Sie, dass Sie zum Zahlungslauf noch keine Schecks gedruckt und keine Zahlungsträger versandt haben. Löschen Sie dann die Scheckdaten und die Zahlungsregister-Einträge mit Transaktion FCHD.
Prüfen Sie, dass die Verantwortlichen die Zahlungen noch nicht genehmigt haben. Setzen Sie dann die Batch-Daten mit Transaktion BNK_MERGE_RESET zurück.

Funktionsumfang
Sie können das Programm im Testlauf starten, der Sie darüber informiert, ob das System die Zahlungsbelege stornieren kann.

Im Echtlauf prüft das Programm zuerst, ob alle Belege stornierbar sind, und führt nach erfolgreicher Prüfung die Stornobuchungen durch. Abschließend löscht das Programm die Zahlungsdaten des Zahlungslaufs.

Sollten Sie einzelne Belege bereits zuvor storniert haben, so finden Sie diese Belege im Protokoll, sie beeinflussen aber nicht den Programmablauf.

Selektion

Für den Storno müssen die den Stornogrund eingeben und können Buchungsdatum und Buchungsperiode vorgeben.

Bei einem Echtlauf bietet das System einen Parameter zum Löschen der Zahlungsdaten an. Wir empfehlen, diesen Parameter zu setzen, um nach dem Storno der Zahlungsbelege die Zahlungsträgererstellung zu unterbinden. Sollten Sie den Parameter in Ausnahmefällen nicht setzen können, so löschen Sie die Daten später in der Transaktion F110 unter

Bearbeiten -> Zahlung -> Ausgaben löschen.
Problembehandlung
Sie können die Belege, die im Programmlauf nicht storniert werden können, in der zugehörigen Selektionsbedingung auflisten und dadurch vom Lauf ausschließen. Führen Sie die entsprechenden Storno- oder Umkehrbuchungen später manuell durch.


Ausgabe
Das Programm protokolliert die Ergebnisse der Verarbeitung zu jedem einzelnen Zahlungsbeleg des Zahlungslaufs. Sie können das Protokoll mit Transaktion SLG1 anschauen:

Objekt FBPM
Transaktionscode F110-FBRA-FB08
Programm RFF110S_REVERSE

Vorgehen für die Systemverwaltung
Das Programm RFF110S_REVERSE ist durch die Berechtigungsgruppe F_005 (Reparaturprogramme in der Finanzbuchhaltung) geschützt. Befugte Anwender müssen diese Berechtigung entsprechend erhalten.

Datei-Anhänge
ZL-stornieren.jpg ZL-stornieren.jpg (83x)

Mime-Type: image/jpeg, 63 kB

02.02.16 10:09
flunder64 

Re: RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf

Sehr gut!!
Genau was wir brauchen!!

Vielen Dank!

Friedrich G. Pippow
Mobil: +49-170-7783717

20.06.16 06:50
Dr.LooT 
Re: RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf

Moin,
wir haben das Programm bei uns nun auch eingespielt.

Allerdings kommt nun die Frage auf, ob es auch ne Möglichkeit gibt, nach erstellung der Zahlungsträger einen Zahllauf und alles was mit diesem zusammenhängt, zu stornieren!?!

Weiß dazu zufällig jmd auch eine Lösung, oder ist das nicht machbar?


Grüße
Dr.LooT

20.09.17 06:29
asaph 
Re: RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf

Danke ,

Habe Hinweis eingebaut und noch leicht modifiziert. So daß man optional auch nach DTA Erstellung noch
storniern kann!

lg
Andreas

Zuletzt bearbeitet am 20.09.17 08:29

02.10.17 12:52
balbes 
Re: RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf

@asaph
Da bin ich doch neugierig, mit welcher Modifikation würde das gehen?
Grüße
Balbes

09.05.18 12:28
Marcolinho 
Re: RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf

Danke für diese Info, Storno hat super geklappt.
Lg
Marcolinho

09.05.18 13:24
asaph 
Re: RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf

balbes:
@asaph
Da bin ich doch neugierig, mit welcher Modifikation würde das gehen?
Grüße
Balbes


Einfach an dieser Stelle einen vorher definierten Paramter no_file abfragen:



Wenn man no_file leer läßt, wird der Zahllauf auch nach Erstellung der DTA -files storniert!

lg
Andreas


P.S.
natürlich: Ohne Gewähr!

Zuletzt bearbeitet am 09.05.18 13:26

09.05.18 14:09
balbes 
Re: RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf

Danke!
Das werde ich gleich im Testsystem ausprobieren!
Grüße!

19.06.18 09:25
Mike70 

Re: RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf

Hallo....

haben das selbe Problem.. das beim Ausführen des Stornos die Meldung erscheint ...das die Zahlungsmedien / Datenträger schon
bereits erstellt sind..Wie und wo genau ist denn no_file definiert ?? Habe mir mal die Tabellen REGUV und REGUT angeschaut, finde da
aber nichts bzw. die Tabelle regut wird ja erst nach dem If no_file = ' ' . gelesen...
habt Ihr hierzu noch einen TIP ?!?

Danke..

03.08.18 07:51
ffuchs 
Re: RFF110S_REVERSE - Storno Zahlungslauf

Hallo,

ich hab im Debug in Zeile 160 sy-subrc auf 4 gesetzt, dann hats geklappt.

* no reversal if payment media have already been created
SELECT laufd FROM regut
INTO run_date
UP TO 1 ROWS
WHERE laufd EQ run_date
AND laufi EQ run_id.
ENDSELECT.
IF sy-subrc NE 0.
SELECT laufd FROM dfpayg
INTO run_date
UP TO 1 ROWS
WHERE laufd EQ run_date
AND laufi EQ run_id.
ENDSELECT.
IF sy-subrc NE 0.
SELECT laufd FROM payr
INTO run_date
UP TO 1 ROWS
WHERE irefe EQ space
AND voidr EQ '00'
AND laufd EQ run_date "index R not active in standard delivery
AND laufi EQ run_id. "#EC CI_NOFIELD
ENDSELECT.
ENDIF.
ENDIF.
IF sy-subrc EQ 0. " Hier sy-subrc auf 4 setzen
MESSAGE e153(fz)
WITH run_date run_id
INTO g_dummy. PERFORM log_message.
STOP.
ENDIF.

Habs nur im Testsystem benutzt, um Zahlläufe zurückzusetzen. Kann man sonst auch alles in einen eigenen Report kopieren für "Spezialfälle" und dort den Schalter hart fixieren. Aber man muss wissen, was man tut!

Gruß

ffuchs

 1
Zahlungsregister-Einträge   Zahlungsträgererstellung   Zahlungsträger   Zahlungslauf   Scheckverwaltung   Genehmigungsprozess   Finanzbuchhaltung   Problembehandlung   Reparaturprogramme   Selektionsbedingung   Ausnahmesituationen   Verantwortlichen   Programm   Zahlungsträgerdaten   Zahlungsvorschlagsbearbeitung   Zahlungsbelege   REVERSE   Berechtigungsgruppe   RFF110S   zahllaufübergreifenden