Logo Fico ForumLogo Fico Forum

FICO Grundlagen
Karriere
Artikel
Auswertungen
Strategie
Demos
Forum
Add-On
Zertifizierung
Buecher
FICO - Fun
tell a friend



SWIFT & SEPA aus der täglichen Praxis



Claus Wild administriert SWIFTNet, SAP PI (ehemals XI) als auch SAP FI und liefert mit seinem Blog Berichte zu SWIFT & SEPA direkt aus der Praxis für die Praxis.


Kontakt: [ webmaster@clauswild.de ]




Samstag, 20. September 2008 - 14:55 Uhr
  Schöne neue SEPA-Welt

Die Einführung der SEPA bietet den Unternehmen ohne Zweifel große Vorteile innerhalb des paneuropäischen Zahlungsverkehrs. Leider gibt es weiterhin Stolpersteine die einem Buchhalter das Tagesgeschäft nicht vereinfachen! So gibt es in der Praxis ein einfaches Beispiel. Ein Unternehmen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland bildet ein neues Konstrukt mit drei Betriebsstätten in Großbritannien, Schweiz und der Niederlande. Zur Kundenzufriedenheit wird in UK und CH sowohl in Währung als auch in EUR fakturiert. Um (Währungs)differenzen zu vermeiden wurde dazu jeweils ein Kontokorrentkonto in Währung sowie in Euro eröffnet. Da die automatische Verbuchungsquote verbessert werden soll, werden die Gebühren auf ein weiteres Unterkonto gebucht und am Monatsende auf das jeweilige Kontokorrentkonto übertragen. Somit sind für die drei Betriebsstätten alleine 7 Kontokorrentkonten notwendig. Da diese allerdings an einem Euro-Cashpool (Kaskade) teilnehmen, sind weitere Konten eingerichtet worden. Die Muttergesellschaft der Betriebsstätten hat dazu 4 weitere Konten eröffnet die ein Cross Currency Pooling vornehmen. Die relativ kleinen Einheiten benötigen somit alleine 11 (!) Kontokorrentkonten um gegenüber der Holding wie auch im Geschäftsverkehr ihre Transaktionen abwickeln zu können. … wirklich einfacher ist es nicht immer geworden!




Werbung:


© FICO-forum.de 2007 - 2017 I Copyright Espresso Tutorials GmbH I Design von s-creative.de