Logo Fico ForumLogo Fico Forum

FICO Grundlagen
Karriere
Artikel
Auswertungen
Strategie
Demos
Forum
Add-On
Zertifizierung
Buecher
FICO - Fun
tell a friend



SWIFT & SEPA aus der täglichen Praxis



Claus Wild administriert SWIFTNet, SAP PI (ehemals XI) als auch SAP FI und liefert mit seinem Blog Berichte zu SWIFT & SEPA direkt aus der Praxis für die Praxis.


Kontakt: [ webmaster@clauswild.de ]




Samstag, 28. März 2009 - 16:14 Uhr
  SEPA? Ruhig ist es geworden …

Die Flut der Hiobsbotschaften zur aktuellen Wirtschafts- bzw. Finanzkrise findet im Moment kein Ende. Täglich erreichen uns über die Medien neue Berichte wie Unternehmen weltweit mit finanziellen Schieflagen zu kämpfen haben. Die Auswirkungen der derzeitigen schweren konjunkturellen Wirtschaftslage sind nahezu überall spürbar geworden. Für viele Unternehmen bedeutet dies in erster Line das eigene Unternehmen für die nächsten Monate krisenfest zu machen. Raum für mögliche Investitionen bleibt da im Moment nur sehr wenig. So ist es in diesem Zusammenhang auch sehr ruhig um die SEPA geworden. War im Jahr 2008 bereits eine gewisse Zurückhaltung zu spüren gewesen, ist diese nun wohl noch deutlich größer geworden.

Ist diese Haltung nachvollziehbar?
Mit großer Sicherheit ja! Viele Unternehmen stellen mögliche bzw. notwendige Investitionen zur SEPA im Moment zurück – was in der aktuellen Situation auch durchaus nachvollziehbar ist. Zu groß sind akutell die Herausforderungen die an ein Unternehmen, bzw. an einen CFO gestellt werden. Dabei spielt das Thema SEPA sicherlich nur eine untergeordnete Rolle.

Wie viel SEPA braucht ein Unternehmen im Moment?
Fragen nach dem Bedarf an SEPA Credit Transfer werden im Moment eher unterschwellig beantwortet. SEPA fällt von der Prioisierung der Verantwortlichen Mitarbeiter eher noch ein paar Stufen nach unten. Was bleibt sind eingefahrene Prozesse, die trotz der gegenwärtigen Umstände überarbeitet werden sollten. Kleine Schritte könnten bereits helfen möglichen Ballast über Bord zu werfen – und somit auch Kosten zu sparen. Es gibt nach wie vor etablierte Alternativen im Zahlungsverkehr die Zeit bis zur verbindlichen SEPA-Umstellung zu überbrücken. Für den Zahlungsverkehr innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU muss es nicht immer ein SEPA Credit Transfer sein. Mit der EU-Standardüberweisung können nach wie vor günstig und einfach Überweisungen in die Länder der Europäischen Union durchgeführt werden. Abzuwarten bleibt, wie die Unternehmen der Einführung von SEPA Direct Debit gegenüberstehen. Der Aufwand, bzw. die Investitionen in dieses neue Zahlungsverkehrsinstrument ist mit großer Wahrscheinlichkeit noch intensiver als in SEPA Credit Transfer. Die Anzahl der Unternehmen, die in diese neue Technik investieren werden, dürfte im Moment wohl eher gering sein!




Werbung:


© FICO-forum.de 2007 - 2017 I Copyright Espresso Tutorials GmbH I Design von s-creative.de