| Passwort vergessen?
FICO Grundlagen
Karriere
Artikel
Auswertungen
Strategie
Demos
Seminarkalender
Forum
Add-On
Zertifizierung
Buecher
FICO - Fun
tell a friend

SAP E-Book Flatrate
SAP E-Books und Videos

Werbung
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden



SAP
SAP Umstieg von Rulebook 3.2 auf Rulebook 6.0/7.0
  •  
Bewertung abgeben
 1
28.02.17 16:28
saplsap 
SAP Umstieg von Rulebook 3.2 auf Rulebook 6.0/7.0

Guten Tag,

nachdem die neueste Version unserer E-Banking-Software (ELBA 5.8.0) ältere Rulebook-Versionen nicht mehr in vollem Umfang unterstützt, stellt sich uns die Frage, welche Schritte SAP-seitig durchzuführen sind, um von der aktuell verwendeten Rulebook-Version (3.2) auf eine neuere RB-Version (RB 6.0 oder RB 7.0) zu kommen.

P.S.: Wir verwenden momentan nicht den Standard DMEE-Formatbaum (SEPA_CT) sondern eine Kopie im Kundennamensraum, d.h. evt. Aktualisierungen seitens SAP sind hier noch nicht berücksichtigt.

Vielen Dank im Voraus!

18.04.17 09:56
charakter_kopf 
Re: SAP Umstieg von Rulebook 3.2 auf Rulebook 6.0/7.0 / ELBA Verwendungszweck /INV/ --> INV/

Hallo,

bei uns hat der Fachbereich ein Update durch die Raiffeisenbank für ELBA auf Rulebook 7 bekommen.

Dadurch wird der bisherige SEPA Verwendungszweck nicht mehr akzeptiert. Ich musste den Verwendungszweck /INV/ auf INV/ ändern, da an erster Stelle kein "/" mehr akzeptiert wird.
Lt. Bank wird jetzt ein anderer Zeichensatz verwendet, der "/" an erster Stelle nicht mehr erlaubt.

Ich musste daher den Verwendungszweck für ELBA unter Rulebook 7 anpassen:
alt: /INV/&FPAYP-XBLNR& &FPAYP-BLDAT(Z)&
neu: INV/&FPAYP-XBLNR& &FPAYP-BLDAT(Z)&

Ich habe mit der Bank telefoniert und gesagt, dass der SEPA Verwendungszweck einleitend mit /INV/ beinahe SAP Standard sei (bzw. ist ?) und ich mir eher einen Fehler im ELBA vorstellen könnte. Dazu habe ich auch bei der SAP eine Meldung aufgemacht. Die kam aber recht unmotiviert zurück mit "Uns sind solche Änderungen nicht bekannt... setzten Sie einfach die Vorgaben der Bank um...". Die Bank konnte mir allerdings in der XSD Beschreibung zum SEPA_CT Format nicht transparent beschreiben, das daher die Notwendigkeit "KEINEN" "/" Slash an erster Stelle setzen zu dürfen herkommt.

https://www.stuzza.at/de/download/xml/ku...schemata-1.html

Lt. Bank habe ALLE SAP Kunden das gleiche Problem nach der ELBA Umstellung mit dem Verwendungszweck gehabt.

Habt IHR auch solche Probleme seit ELBA & Rulebook 7 ?

mfG

Charakter_Kopf

Update 19.04.2017:
Meine Aussage von gestern hier ist nicht ganz richtig.
Dadurch das wir Rulebook 3.2 noch einsetzen konvertiert die Bank intern hoch auf Rulebook 7. Dabei wird der Verwendungszweck nicht mehr übernommen. Der Zahlungsträger wird nur noch als Sammelträger akzeptiert. Somit wird das Feld Auftraggeberinformation quasi migriert.

Zuletzt bearbeitet am 19.04.17 08:56

21.04.17 13:20
charakter_kopf 
Re: SAP Umstieg von Rulebook 3.2 auf Rulebook 6.0/7.0

Hallo,

ich antworte mal auf die originale Frage --> Umstieg von Rulebook 3.2 auf Rulebook 7.

Mein Datenträger ist soeben von der Raiba AT als korrekt abgenommen worden ;-)

Folgende Vorgehensweise musste ich durchleiden :-)
(ggf. hätte es auch einfach gereicht NUR: urn:iso:std:iso:20022:tech:xsd:pain.001.001.03 in der FBPM bei den Formatparametern anzugeben ???)

Formatbaum SEPA_CT aus SAP Hinweis 2220926 als Z* Baum in der DMEE hochgeladen
- "2220926 - SEPA-Überweisung Lastschrift DTA XML-Definition für Zahlungsformate SEPA_CT SEPA_DD"
- die Anlage SEPA_CT.zip ist vom 27.09.2016 (und ist Version 2.7 - 2.9 --> Rulebook Version weiß ich immer noch nicht zu erkennen :-( )

Hinweise 1939284 & 1958567 via snote hochgeladen
1939284 - SEPA_CT, SEPA_DD additional tags in DMEE tree required
1958567 - DMEE-Formate SEPA _CT und SEPA_DD - länderspezifische Erweiterung

Durch die Hinweise wird ein Erweiterungsspot (SE18 ES_FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES) ins System geladen. Folgende BAdI Definitionen sind darin enthalten:
FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES
FI_DMEE_SEPA_EXIT

Im BAdI FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES gibt es 2 Erweiterungsimplementierungen.
FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES_IMP für Credit (SEPA_CT)
FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES_IMP_DEB für Debit (SEPA_DD)

Die SAP liefert das für die Länder BE, LU, AT, PT & SK aus.
In der Methode IF_FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES~GET_VALUE werden dort die Länderspezifischen Knoten nachträglich zum DMEE Formatbaum aktiviert.

Man muss sich das so vorstellen das der Standard SEPA_CT Baum über den Hinweis 2220926 in DMEE hochgeladen/definiert wird. Über den BAdI werden weitere Tags im SEPA_CT.xml für die oben genannten Länder im Format zur Laufzeit angereichert.

Für Österreich (AT) war da allerdings ein sehr merkwürdiges Coding drin: (<Ustrd> ist der Tag für den Verwendungszweck)
WHEN: '<PmtInf><CdtTrfTxInf><RmtInf><Ustrd>'.
IF i_fpayh-ziban IS INITIAL.
IF i_extension-node-node_type = 'TECH'.
c_value = 'X'.
ENDIF.
ENDIF.

Auf deutsch. Wenn die IBAN des Lieferanten nicht gepflegt ist wird der Verwendungszweck im Formatbaum aktiviert ??? Diese Abfrage finde ich allerdings sehr unlogisch und habe daher im 2.ten BAdI FI_DMEE_SEPA_EXIT des Erweiterungsspots ES_FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES meine eigene Implementierung angelegt. Darin habe ich die Abfrage des Verwendungszweck der SAP übersteuert:

WHEN: '<PmtInf><CdtTrfTxInf><RmtInf><Ustrd>'.
IF i_fpayh-ziban IS not INITIAL.
IF i_extension-node-node_type = 'TECH'.
c_value = 'X'.
ENDIF.
ENDIF.

Damit wird dann der Tag für den Verwendungszweck im im SEPA_CT.xml aktiviert.

Weiterhin hatte ich Probleme mit einem seelenlosen Tag: <Purp/> welches irgendwie unter dem Tag <CdtrAcct> hing. Den akzeptierte die Bank so nicht. Den musste ich dann leider manuell im DMEE Format Knoten "Purp" über eine nie erfüllte Bedingung: FPAYH LAUFI 2 = SPACE 1 lahmlegen.

In der FBPM (SAPFPAYM) Variante zum Datenträger (obpm4) habe ich NUR den Namensraum: urn:iso:std:iso:20022:tech:xsd:pain.001.001.03 angegeben. Namensraum Schema & Ort des Schemas habe ich leer gelassen.

Bei der DTA Erzeugung hatte ich dann noch zusätzlich das Problem das der Zeichensatz mit UTF-16 angeben wurde intern aber UTF-8 verwendet (Trotz Eintrag 4110 im Format). Dafür musste ich dann noch den BAdI DMEE_XML_BADI_01 für mein Format aktivieren. Filterwert ist dann der Z*Formatname aus der DMEE. Damit wird dann das SEPA_CT.xml in UTF-8 erzeugt.

Ganz schön knackig den Weg den die SAP da vorgibt. Geht das auch einfacher ? Hat es jemand anders gemacht ?

mfG

Charakter_Kopf

Zuletzt bearbeitet am 25.04.17 17:37

25.04.17 17:31
charakter_kopf 
Re: SAP Umstieg von Rulebook 3.2 auf Rulebook 6.0/7.0

Hallo,

es gab doch noch ein Fehler beim Upload im ELBA 5.8.0

Der Zahlungsträger war als Salaries "SALA" gekennzeichnet und konnte daher in ELBA nicht weiter bearbeitet werden. Das kam aus dem merkwürdigen Coding der Implementierung FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES_IMP für Land "AT".
Bei der Suche nach der Ursache habe ich doch tatsächlich noch etliche weitere Hinweise zum Erweiterungsspot ES_FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES gefunden die z.T. vom 07.04.2017 erst von der SAP upgedatet wurden.

Grundsätzlich war das erste Coding was SAP da als AT Standard ausgeliefert hatte ziemlicher Mist. Die neue Version hatte viele der fraglichen Nodes Abfragen dann auch nicht mehr drin ;-)

Mit den Hinweisen
2140438 - SEPA_CT: Ölsterreich - Name des endgültigen Gläubigers bei Barauszahlung (Postbarzahlung)
2013784 - SEPA_CT: Steuerzahlungen in Österreich

und den Hinweisen die da noch als Vorausetzung dran hingen wurde ein neuer Funktionsbaustein: FI_FPAY2REGU_SEPA ein SEPA_CT Formatbaum (abweichend zum Standardhinweis für DMEE SEPA Formatbäume 2220926 - SEPA-Überweisung Lastschrift DTA XML-Definition für Zahlungsformate SEPA_CT SEPA_DD) eine eigene AT Implementierung FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES_IMP_AT ausgeliefert.
Leider musste im Zuge der Hinweis Upload Orgie auch Coding für Slowakei und Schweiz eingearbeitet werden (FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES_IMP_SK)
2043822 - SEPA_CT: Switzerland Specific Enhancements for SEPA Credit Transfer
2096717 - CH: SEPA_CT: Removing of tag 'PmtTpInf' at level-C in the Switzerland DME file
2140126 - SEPA_CT for Slovakia (You should have OSS notes 1939284, 1958567 and 2232531 implemented in your system)
2150594 - SEPA_CT: BE and LU Specific Enhancements for Non-SEPA Payments
2158180 - SEPA_CT: Slovakia - new SK specific enhancement

Beim letzten Hinweis kam es dann leider auch noch zu Konflikten der Landesversionen SK & AT:
2168088 - SEPA_CT: Österreich: Performanceproblem (Aufruf des Funktionsbausteins FI_FPAY2REGU_SEPA ) + Korrektur für Name des engültigen Gläubigers

Die konnte ich aber irgendwie umfahren....

Die SAP hat die Landesimplementierungen zig mal hin-her geändert:
FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES_IMP
FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES_IMP_AT
FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES_IMP_SK

Die Filterwerte der Badis mehrmals hin-und-her geschubst....beim einen raus beim anderen rein etc.
Wegen mangelhafter Performance auch an vielen weiteren Stellen (speziell die Filter der Badis) nachgebessert.

Friede sei mit dem der kurzfristig ein Support-Package dafür einspielen kann. Ich kann es leider nicht und muss mich mit den tollen Hinweisen durchquälen. Aber das ist man ja gewohnt

Ach ja ... nicht vergessen die Implementierung der ersten fehlerhaften Nodes aus dem Badi: FI_DMEE_SEPA_EXIT wieder zu deaktivieren bzw. zu entfernen.

Letzter Stand ist jetzt das in der SE19 eine Erweiterungsimplementierung
FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES_IMP_AT mit scheinbar korrektem Coding zu den Nodes in der Methode "IF_FI_DMEE_SEPA_COUNTRIES~GET_VALUE" drin sind.
Zusätzlich gabs auch noch eine weitere Funktion für steuerliche Zahlungen die dann im Segmenttext über "i_fpayp-sgtxt+0(1) = '+'." ein "+" aktivert werden kann.

Vermutlich liest hier eh keiner mehr mit. Aber ich wollte mir die Mühe machen eine Umsetzung für den SEPA_CT Datenträger für AT nach Rulebook 7 aktuell mit ELBA 5.8.0 zu dokumentieren. Mit allen blöden Problemen die dabei aufgetreten sind.
Ich hoffe es hilft ggf. jemanden der das aktuell auch machen darf :-)

Viel Spaß damit

Charakter_Kopf

Zuletzt bearbeitet am 25.04.17 17:34

 1
Funktionsbausteins   Erweiterungsspots   Rulebook-Version   Implementierung   Rulebook-Versionen   Funktionsbaustein   Länderspezifischen   Performanceproblem   Erweiterungsimplementierung   Rulebook   Erweiterungsspot   COUNTRIES   Erweiterungsimplementierungen   Auftraggeberinformation   E-Banking-Software   länderspezifische   Landesimplementierungen   extension-node-node   SEPA-Überweisung   Verwendungszweck

SAP