| Passwort vergessen?
FICO Grundlagen
Karriere
Artikel
Auswertungen
Strategie
Demos
Seminarkalender
Forum
Add-On
Zertifizierung
Buecher
FICO - Fun
tell a friend


Werbung
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden



SAP
Anzahlungen mit dem Zahllauf bezahlen
  •  
Bewertung abgeben
 1 2
11.02.18 14:09
mike2904 
Re: Anzahlungen mit dem Zahllauf bezahlen

Marco_Pi:
hat denn keiner eine Idee, warum ich die Anzahlung nicht verrechnen kann mit der Schlussrechnung? oder ging mein Post unter?

Vielen Dank schonmal!

Hallo Marco_Pi,

die Behandlung von Anzahlungen (hier geleisteten Anzahlungen) in SAP ist eine feine Sache. Und, Gott sei Dank, lässt SAP hier auch nichts anbrennen, da es auf Sicherheit fährt. Das muss man wissen.

Hier geht es ja jetzt um die Verrechnung der Anzahlung mit der betreffenden Eingangrechnung. Hierzu bietet SAP zwei Möglichkeiten an:
Den Königsweg und einen anderen, den wir bewusst nicht einzetzen.

Der Königsweg: Vorraussetzung: es ist auf dem Kredior eine offene Anzahlung vorhanden.

Wird nun auf dem Kreditor die Eingangsrechnung erfasst und fehlerfrei gesichert, dann meldet SAP "Es sind Anzahlungen vorhanden!"
Der Erfasser der Eingangsrechnung kann nun in nächsten Schritt mit TA F-54 die korrekte Anzahlung übertragen.
Dabei entsteht eine Buchung: Kreditor ohne SHB-Kz an Kreditor mit SHB-Kz, die auch hier den offenen Posten der gel. Anzahlung ausgleicht. Bei der Buchungzeile Kreditor ohne SHB-Kz ist auf die gleiche Fälligkeitsstellung wie bei der zuvor gebuchten Schlussrechnung zu achten.

Jetzt sind auf dem normalen Kreditor zwei offene Posten vorhanden: Im Haben die Eingangsrechnung und im Soll der Anzahlungsübertrag bei gleicher Fälligkeit. Der anschliessende Zahllauf erkennt beide Posten und zahlt dann nur noch den sich ergebenden Restbetrag.

VG
Mike

12.02.18 08:20
klausdieterjager 

Re: Anzahlungen mit dem Zahllauf bezahlen

Hallo Marco,

ich habe auch das Problem, dass ich Deine Screenshots nicht sehen kann.
Aus meiner Praxis heraus hatten wir immer mal wieder das Problem dass die Meldung mit nicht vorhandenen Anzahlungen kam, wenn die Verrechnung nicht in der Währung der Anzahlungen aufgerufen wurde.
Z.B. Anzahlungen in EUR gebucht, Verrechnung in CZK gestartet ...

Gruß
Klaus

22.02.18 10:53
Marco_Pi 
Re: Anzahlungen mit dem Zahllauf bezahlen

Hallo Uwe,

Hier haben wir nur F eingetragen (siehe Screenhot). Das zahlen funktioniert ja nun am Testsystem... nur das Verrechnen mit einer Rechnung leider nicht.

LG aus Linz
Marco

Datei-Anhänge
Unbenannt.JPG Unbenannt.JPG (4x)

Mime-Type: image/jpeg, 53 kB

22.02.18 13:01
uwesap 
Re: Anzahlungen mit dem Zahllauf bezahlen

Hallo Marco,

wofür steht das "F" bei Euch?
Bei uns waren einige SHBKZ bereits vorhanden und "F" steht bei uns für "Anzahlungsanforderung".

Ich beschreibe mal unser Vorgehen:
F-47 Buchen einer Anzahlungsanforderung (SHBKZ = F) mit Ziel-SHBKZ "A" ("Anzahlung auf Umlaufvermögen")

F110 Zahllauf
Durch den Zahllauf wird aus der Anzahlungsanforderung eine Anzahlung (SHBKZ = A)
Der Beleg erhält automatisch die allgemeine Zahlsperre ("A").
Damit im einem späteren Zahllauf Schlussrechnung und Anzahlung verrechnet werden,
muss im Customizing (Transaktion OBVU) neben dem "F" auch das "A" hinterlegt sein.

FB60 Buchen einer Teil-Abrechnung oder der Schlussrechnung
Bei der Buchung wird auf das Anzahlungsobligo hingewiesen.
Das weitere Vorgehen hängt von der Höhe des in diesem Schritt gebuchten Betrages ab.
Ist der Betrag kleiner als das Obligo, nimmst Du eine Verrechnung (F-54) vor.
Ist er größer, dann wird der Differenzbetrag per Zahllauf bezahlt.

VG
Uwe

22.02.18 14:24
Marco_Pi 
Re: Anzahlungen mit dem Zahllauf bezahlen

Also F steht bei uns für die Anzahlungsforderung, diese wird dann mit dem Zahllauf bezahlt und dann wird es ein Sonderhauptbuchposten A daraus. Soweit klappt das nun.

Wir buchen mit FV60, aber ist ja glaube ich das selbe, nur eben, dass wir die Rechnung vorher vorerfassen.

Zu der Transaktion OBVU: warum muss hier für den Zahllauf F und A eingestellt werden? die A werden ja nicht bezahlt sondern nur mit einer Schlussrechnung verrechnet oder? oder muss hier F und A eingepflegt werden, damit ich überhaupt Anzahlungen mit der Schlussrechnung verrechnen kann? Bei uns sind Anzahlungen eigentlich immer geringer als die Schlussrechnungen - also analog zur Debitorenseite.


Ich kenne eben nur die Debitorenseite, wo ich dann die Anzahlun mit der Schlussrechnung verrechne und so der SHB-Posten verschwindet.

Zuletzt bearbeitet am 22.02.18 15:25

28.02.18 08:03
Marco_Pi 
Re: Anzahlungen mit dem Zahllauf bezahlen

hallo mike,

sorry, ich habe gar nicht mitbekommen, dass du geschrieben hast (seite 2 sollte man wohl auch blättern )

ich glaube es hat endlich funktioniert und ich weiß nun, wo das problem war! ich habe versucht die anzahlung mit einer bereits gebuchten rechnung testhalber zu verrechnen. habe nun eine neue rechnung gebucht und dann kam wirklich die meldung, dass auf dem kreditor eine anzahlung mit A gebucht ist. nun konnte ich sie verrechnen vielen vielen vielen dank!!!

Auch an alle anderen ein RIESEN DANKESCHÖN!!!!

nun muss ich nur noch alles in unser Produktivsystem transportieren lassen und hoffen, dass das dann dort auch so klappt :-)

Lg aus Linz
Marco

 1 2
Anzahlungsanforderung   Anzahlung   bezahlen   Kreditorenanzahlung   Anzahlungsforderung   Fälligkeitsstellung   Schlussrechnung   Anzahlungsrechnung   Sonderhauptbuchkennzeichen   Sonderhauptbuchposten   Geschäftsvorfälle   Zahllauf-Customizing   Anzahlungsübertrag   Kreditorenbuchhaltung   Eingangsrechnung   Sonderhauptbuch-Posten   Customizing-Skills   Zahllauf   Anzahlungen   Anzahlungsanforderungen

SAP