www.FICO-forum.dewww.FICO-forum.de
FICO Grundlagen
Karriere
Artikel
Auswertungen
Strategie
Demos
Seminarkalender
Forum
Add-On
Zertifizierung
Buecher
FICO - Fun
tell a friend

SAP E-Books und Videos



SAP Add-On Lösungen

SAP Investitionsmanagement (IM)



Leider wird der Begriff Investition oft für alle möglichen Geldausgaben verwendet, streng genommen sind Investitionen jedoch lediglich Ausgaben für neue Anlagen. Andere Ausgaben sollten korrekterweise als Aufwendungen bezeichnet werden. Investitionen in neue Anlagen erfordern meist die höchsten Geldausgaben. Für das Unternehmen sind diese Investitionen zudem die risikoreichsten. Dieses Risiko rührt daher, dass die Hoffnung, mit den neu investierten Anlagegütern einen dauerhaften Nutzen über mehrere Jahre zu erwerben, auch enttäuscht werden kann.

Egal, ob nun Investitionen oder Aufwendungen gemeint sind: Geld und Kreditmittel stehen nicht ohne Ende zur Verfügung. Der Einsatz dieser begrenzten Mittel muss geplant und kontrolliert werden. SAP stellt hierfür ein Modul zur Verfügung, das Investitionsmanagement kurz IM genannt wird.

Das Investitionsmanagement (IM) unterstützt mit seinen Funktionen den Planungs-, Investitions- und Finanzierungsprozeß im Unternehmen. Meistens werden in einem jährlichen Planungsprozess die zukünftigen Geldausgaben in sogenannten Budgets geplant. Diese Budgets werden in kleinere Maßnahmen untergliedert. Eine Maßnahme kann als eigenständiges, in sich abgeschlossenes Projekt mit Anfang und Ende angesehen werden. In unserem Beispiel handelt es sich um die Einführung einer neuen Software.Eine genehmigte Maßnahme wird dann in interne Auftragsnummern unterteilt, und diese Auftragsnummern werden mit einem Budget versehen. Da es sich um interne, außerhalb des Unternehmens nicht bekannte Auftragsnummern handelt, wird der Begriff Innenauftrag verwendet.

Die Innenauftragsnummer stellt die Schnittstelle zur Buchhaltung dar. Innenauftrag Sowohl bei Buchungen in der Finanzbuchhaltung als auch bei internen Leistungsverrechnungen ist die Innenauftragsnummer mit anzugeben. Vergleichbar mit dem Kreditlimit eines Girokontos, stellt das Budget eines Innenauftrags eine Obergrenze für die Ausgaben dar. Eine Obergrenze, die nicht überschritten werden sollte. Durch die Buchung mit der Auftragsnummer wird es möglich, die Istkosten gegen das Auftragsbudget zu kontrollieren und bei Überschreitung eine Meldung für das Controlling aufzugeben.

Loading the player ...
SAP R/3 Demo, ca. 16 Minuten ohne Ton
Screenshots ©Copyright 2012 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten


Zurück zur SAP IM Übersicht

Werbung:


© FICO-forum.de 2007 - 2017 I Copyright Espresso Tutorials GmbH I Design von s-creative.de